Sieben-Tage-Inzidenz sinkt in Hessen auf 8,8

Berlin/Wiesbaden - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Hessen ist erneut gesunken. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag der Wert am Mittwoch bei 8,8. Binnen eines Tages gab es demnach 96 neue Corona-Infektionen sowie 4 weitere Todesfälle, die mit Sars-CoV-2 in Verbindung gebracht wurden. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen 290.345 Infektionen registriert.

Insgesamt 7494 Menschen starben bislang an oder mit dem Virus.

Die höchste Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, verzeichnete der Kreis Groß-Gerau mit 27,6. Weiterhin einen Wert von 0,0 wies der Vogelsbergkreis auf. Auf den hessischen Intensivstationen wurden laut Divi-Register 101 Menschen wegen Covid-19 behandelt. 62 von ihnen mussten beatmet werden (Stand 07:19 Uhr). Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare