1. Startseite
  2. Hessen

Sommerausstellung zum Hofleben Oranien-Nassau eröffnet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zu einem besonderen Anziehungspunkt soll in den kommenden Wochen eine Ausstellung im Fuldaer Stadtschloss werden. Am Freitagabend wurde die Schau mit dem Titel „Design & Dynastie. 250 Jahre Hofleben Oranien-Nassau“ in der osthessischen Stadt eröffnet. Gezeigt werden historische und zeitgenössische Exponate, darunter historische Gemälde, Möbel, Schmuck und Gebrauchsgegenstände sowie zeitgenössische Kunst, Design und Mode aus den Niederlanden.

Fulda - Zahlreiche Exponate stammen aus den Königlichen Sammlungen, unter anderem einzigartige Porträtminiaturen, die nach Angaben der Stadt Fulda in dieser Fülle noch nie außerhalb der Niederlande zu sehen waren. Auch prachtvolle Gewänder, Tafelsilber, Meißner und Fuldaer Porzellan werden gezeigt. Zu den Highlights gehört eine königlich gedeckte Tafel mit Geschirr, Gläsern und Silberleuchtern im prunkvollen Fürstensaal des Stadtschlosses.

„Wir bekommen die einmalige Möglichkeit, das barocke Schloss ganz neu in den Blick zu nehmen und zu erfahren“, erklärte der Fuldaer Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld (CDU). Die Stadt erhofft sich mehrere Tausend Besucher für die Ausstellung.

Anlass für die Schau ist der 250. Geburtstag von Wilhelm I. (1772-1843), dem ersten König der Niederlande, der zuvor für einige Jahre als Fürst in Fulda regierte. „Für die Geschichte Fuldas spielt er eine besondere Rolle, hat er doch innerhalb kurzer Zeit die Stadt in vielfacher Hinsicht modernisiert, viel verändert und bewegt - mit Wirkung bis heute“, erklärte Wingenfeld. Die hochkarätige Ausstellung ist deutschlandweit nur einmal zu sehen. Von Samstag (18. Juni) an bis 28. August ist sie für die Besucher geöffnet. dpa

Auch interessant

Kommentare