SPD-Fraktion will flexiblere Teilzeitregeln für Landesbeamte

Die SPD-Landtagsfraktion hat flexiblere Teilzeitregelungen für hessische Landesbeamte gefordert, die aus familiären Gründen ihre Arbeitszeit reduzieren wollen. Die wöchentliche Mindestarbeitszeit von 15 Stunden müsse fallen, sagte die SPD-Abgeordnete Karin Hartmann am Dienstag im Landtag in Wiesbaden. Diese Regelung führe in der Praxis dazu, dass zwei volle oder vier halbe Tage gearbeitet werden müssten.

Wiesbaden - „Das ist völlig antiquiert“, sagte Hartmann. Es müsse auch eine Arbeitszeit von weniger als 15 Wochenstunden möglich sein.

Innenminister Peter Beuth (CDU) wies die Forderung zurück. Das Land verbessere für seine Beamten seit Jahren die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spürbar. Er sehe „keinen Änderungsbedarf“, sagte Beuth. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare