Wahlkampf 2017

SPD: Gabriels Stellvertreterriege soll unverändert bleiben

SPD-Chef Sigmar Gabriel will mit seinen bisherigen sechs Stellvertretern in der Partei in den Wahlkampf 2017 ziehen. Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, sollen beim Parteitag Mitte Dezember in Berlin der

SPD-Chef Sigmar Gabriel will mit seinen bisherigen sechs Stellvertretern in der Partei in den Wahlkampf 2017 ziehen. Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, sollen beim Parteitag Mitte Dezember in Berlin der Hesse Thorsten Schäfer-Gümbel, Olaf Scholz, Hannelore Kraft, Manuela Schwesig, Ralf Stegner und Aydan Özoguz zur Wiederwahl antreten. Beim Parteitag sind aber jederzeit noch Kampfkandidaturen möglich.

Gabriel hatte am Samstag am Rande eines Treffens der SPD-Spitze mit den eigenen Bundesministern und Ministerpräsidenten in Berlin schon angedeutet, dass es bei dem Sextett, das ihn im Vorsitz vertritt, bleiben soll: „Es wird keine großen Überraschungen geben, wenn es sie beruhigt.” 

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare