Sperrmüll aus dem Ahrtal soll zwischengelagert werden

Zur Unterstützung der Aufräumarbeiten nach der Flutkatastrophe im Ahrtal soll Sperrmüll vorübergehend in einer Wiesbadener Deponie gelagert werden. Die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt hätten die Erlaubnis bekommen, die Höchstkapazität ihres Zwischenlagers von derzeit 22.000 Tonnen auf 44.000 Tonnen zu erhöhen, sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums Darmstadt am Dienstag.

Wiesbaden - Außerdem gebe es derzeit Gespräche mit dem Müllheizkraftwerk Frankfurt über eine Genehmigung für die Verbrennung von Abraum aus den Katastrophengebieten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare