1. Startseite
  2. Hessen

Spielende Jugendliche mit Schreckschusswaffe bedroht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Ein Rentner soll spielende Jugendliche vor dem Haus mit einer Eisenstange geschlagen und mit einer Schreckschusspistole bedroht haben. Am Dienstag (9.00) muss sich der 70 Jahre altem Mann dafür vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm gefährliche Körperverletzung und verbotenen Waffenbesitz vor. Die Jugendlichen hatten laut Anklage im April 2020 auf einer Rasenfläche Fußball gespielt und dabei den Ball auf den Balkon des Rentners geschossen.

Frankfurt/Main - Als einer der Jungen den Ball zurückholen wollte, sei es zu den Übergriffen gekommen.Das Gericht hat vorerst einen Verhandlungstag terminiert. dpa

Auch interessant

Kommentare