1. Startseite
  2. Hessen

Stadt Frankfurt plant mit dreistelligen Millionen-Fehlbetrag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Stadt Frankfurt rechnet im laufenden Jahr mit einem hohen Defizit. Der Haushaltsentwurf, der am Donnerstag in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht wird, sieht einen Fehlbetrag von rund 219 Millionen Euro vor. Das ist weitaus höher als in den vergangenen Jahren, in denen es jeweils ein zweistelliges Millionen-Defizit gab. Kämmerer Bastian Bergerhoff (Grüne) hatte schon zuvor erklärt, dass fehlende Einnahmen etwa der Messe oder des Flughafens wegen der Corona-Pandemie Löcher in den Haushalt gerissen hätten.

Frankfurt/Main - Auch für das kommende Jahr ist ein Minus von rund 127 Millionen Euro eingeplant. dpa

Auch interessant

Kommentare