1. Startseite
  2. Hessen

Stadt genehmigt Ausbau des Eintracht-Stadions

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Stadt Frankfurt hat den Ausbau des Fußballstadions von Bundesligist Eintracht Frankfurt genehmigt. Sportdezernent Mike Josef (SPD) hatte anlässlich des Spiels am Sonntag gegen den SC Freiburg (1:2) symbolisch die Baugenehmigung überreicht, teilte der Verein mit. Der Deutsche Bank Park soll um 11.000 Stehplätze auf dann 60.000 Plätze erweitert werden.

Frankfurt/Main - „Baubeginn ist im Spätherbst, dann geht es wirklich los. Es freut mich wirklich sehr für die Stadt und für Eintracht Frankfurt“, sagte Josef.

„Wir haben einige Jahre dafür gekämpft, einen Stehplatzausbau hinzubekommen“, erklärte Eintrachts Vorstandssprecher Axel Hellmann. „Wir haben damals dafür gekämpft, dass es überhaupt Stehplätze noch gibt schon vor 18 Jahren - bei der Planung des Stadions. Jetzt haben wir ein weiteres großes Ziel erreicht.“ dpa

Auch interessant

Kommentare