Städtische Bühnen spielen wieder vor vollem Haus

Die Städtischen Bühnen in Frankfurt können mit Beginn der neuen Spielzeit wieder vor vollen Sälen spielen können. Dabei werden weiterhin 3-G-Regeln sowie Hygienemaßnahmen gelten, wie die Städtischen Bühnen in Frankfurt am Montag mitteilten. Zutritt gibt es also nur für Geimpfte, Genesene und Getestete. Während der Vorstellungen müssen sie zudem eine medizinische Maske tragen.

Frankfurt/Main - Die Spielzeit 2021/22 wird am 16. September mit der Premiere des Stückes „Öl!“ im Schauspielhaus eröffnet.

Die Genehmigung des Gesundheitsamts betreffe Schauspielhaus, Kammerspiele, die Box, das Opernhaus und das Bockenheimer Depot. „Dies ist eine immense Erleichterung für uns alle, nach anderthalb Jahren wieder vor vollem Hause spielen zu dürfen“, betonte Intendant Anselm Weber. Besonders wichtig sei dennoch die Einhaltung der Hygieneregeln. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare