+
Ein Mann hat einen 48-Jährigen aus Kassel mit einem Messer verletzt. Dieser war zuvor Zeuge eines Streits zwischen ihm und einer Frau geworden.

Opfer am Rücken verletzt

Streit in Kassel: Mann verletzt Zeugen mit Messer

Ein Mann hat einen 48-Jährigen aus Kassel mit einem Messer verletzt. Dieser war zuvor Zeuge eines Streits zwischen ihm und einer Frau geworden.

Ein 39-jähriger Mann wird verdächtigt, einen 48-Jährigen aus Kassel am Montagnachmittag bei einer Auseinandersetzung in der Schillerstraße in der Kasseler Nordstadt mit einem Messer am Rücken verletzt zu haben. Das Opfer erlitt eine Schnittwunde, die ambulant versorgt werden konnte.

Nach Angaben von Polizeisprecher Marcus Weber hatte es gegen 17.30 Uhr im Bereich des Hintereingangs der Paul-Julius-von-Reuter-Schule zunächst einen Streit zwischen dem 39-Jährigen aus Wolfhagen und einer Frau aus Kassel gegeben. 

Mann verletzt 48-Jährigen mit Messer: Täter flüchtete

Zwei Zeugen, die sich in der Nähe aufhielten, seien von der Frau darüber informiert worden, dass der Mann sie geschlagen habe. Die Zeugen sprachen den Mann anschließend auf sein Verhalten an. Daraufhin habe sich ein Gerangel entwickelt, in dessen Verlauf der 39-Jährige den 48-jährigen Zeugen mit dem Messer verletzt haben soll.

Anschließend flüchtete der Verdächtige in Richtung Jägerstraße. Durch die Fahndung im Stadtgebiet konnten Beamte den mutmaßlichen Täter, der hinreichend polizeibekannt sein soll, gegen 18.30 Uhr im Bereich des Lutherplatzes festnehmen.

Der Mann befindet sich im Polizeigewahrsam. Bei den laufenden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung werde nun geprüft, ob der 39-Jährige einem Haftrichter vorgeführt werden soll, so der Polizeisprecher. 

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Lesen Sie auch: Angeblicher Kindesmissbrauch in Kassel: Verdächtiger ist unschuldig

HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion