1. Startseite
  2. Hessen

Studienplatz für angehende Lehrer: 10.000 Euro pro Jahr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Universität
Studierende mit Mund- und Nasenmaske sitzen in einem Hörsaal. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Ein Studienplatz für angehende Lehrer kostet das Land nach Angaben des hessischen Kultusministeriums derzeit einen Sockelbetrag von 10.000 Euro pro Jahr. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion in Wiesbaden hervor. Das Ministerium beruft sich auf die Kosten, die für Universitätsstudierenden aller Fächer (ohne medizinische) im hessischen Hochschulpakt verankert sind.

Wiesbaden - Diese Kosten seien auch für Lehramtsstudierende anzusetzen, so dass über alle Lehrämter hinweg mit derzeit 10.000 Euro pro Studienplatz und Jahr zu rechnen sei, erklärte das Ministerium. Ein Sprecher erläuterte, dass die tatsächlichen Kosten jedoch darüber liegen, da weiteres Geld an die Hochschulen fließe. Die genaue Summe lasse sich nicht beziffern. Die Regelstudienzeit für das Grundschullehramt in Hessen beträgt den Angaben zufolge derzeit sieben Semester. dpa

Auch interessant

Kommentare