Verdi
+
Ein Demonstrant hat eine Warnweste mit der Aufschrift „ver.di“ an.

Tarifverhandlungen für die Beschäftigten starten

Für die rund 45.000 Beschäftigten des Landes Hessen starten heute in Wiesbaden die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst. Die Gewerkschaft Verdi fordert fünf Prozent mehr Geld für die Mitarbeiter, mindestens aber eine Erhöhung um 175 Euro. Das Land Hessen hat noch keine Vorschläge präsentiert. Hessen war im Jahr 2004 als einziges Bundesland aus der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) ausgetreten und verhandelt seitdem in Eigenregie.

Wiesbaden - Betroffen sind die Beschäftigten der Landesverwaltungen, der Straßenmeistereien, der Forstwirtschaft, bei Gerichten, im Justizvollzugsdienst sowie im Sozial- und Erziehungsdienst und in anderen Landeseinrichtungen. Vor den Verhandlungen werden Innenminister Peter Beuth (CDU) und Gewerkschaftsvertreter in Wiesbaden (10.30 Uhr) ein Statement abgeben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare