Ab dem 11. Oktober 2021 sind Corona-Tests nicht mehr für alle kostenlos verfügbar.
+
Ab dem 11. Oktober 2021 sind Corona-Tests nicht mehr für alle kostenlos verfügbar.

Preise können variieren

Corona-Schnelltests in Hessen jetzt kostenpflichtig – Diese Ausnahmen gibt es

  • Teresa Toth
    VonTeresa Toth
    schließen

Bislang konnten sich alle Bürger kostenlos auf Corona testen lassen. Ab dem heutigen Montag gibt es die kostenlosen Tests jedoch nur noch für bestimmte Personen.

Wiesbaden – Mindestens einmal pro Woche war es möglich, sich mittels eines Antigen-Schnelltests auf Corona* testen zu lassen. Hierfür musste lediglich ein gültiger Ausweis vorgezeigt werden. Dies soll sich nun jedoch ändern: Eine neue Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums sieht vor, dass die Corona-Schnelltests nur noch für einen kleinen Personenkreis kostenlos sein sollen.

Ab Montag (11.10.2021) dürfen sich nur noch diejenigen kostenlos testen lassen, die nicht geimpft werden können. Dazu zählen etwa Kinder unter 12 Jahren. Kinder zwischen 12 und 17 Jahren sowie Schwangere dürfen noch bis zum 31. Dezember mindestens einen kostenlosen Test pro Woche in Anspruch nehmen. Denn für diese Personen gilt erst seit Kurzem eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission.

Corona in Hessen: Test weiterhin kostenlos für Kinder und Schwangere

Für Kinder, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht beendet haben oder aber erst in den letzten drei Monaten vor dem Test 12 geworden sind, ist ein Test ebenfalls gratis. Diejenigen Personen, die einen negativen Test vorweisen müssen, um nach einer Infektion mit Corona die Quarantäne beenden zu dürfen, können ebenfalls weiterhin kostenlos per Schnelltest getestet werden.

Ebenfalls gratis getestet werden Menschen, die Symptome einer möglichen  Sars-CoV-2-Infektion aufweisen. In diesem Fall fällt das Testen unter die ärztliche Versorgung, so das hessische Sozialministerium.

Corona in Hessen: Teststellen entscheiden selbst, wieviel der Test kosten soll

Alle anderen Personen müssen zukünftig bezahlen, wenn sie getestet werden möchten. Wie hoch die Kosten für einen Corona-Schnelltest ausfallen werden, entscheiden die einzelnen Teststellen ab dem 11.10.2021 selbst. Die Teststellen sind verpflichtet, die Ergebnisse der Tests auf Wunsch nicht nur per Mail oder schriftliche Bescheinigung auszustellen, sondern auch digital über die Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts zu übermitteln.

Immer beliebter werden die so genannten Antikörper-Tests. Mit diesen kann festgestellt werden, ob die getestete Person bereits in der Vergangenheit mit Corona infiziert war. Doch wann ist ein solcher Test wirklich sinnvoll?* (tt/dpa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare