Für den 31-jährigen Beifahrer kam nach einem Unfall in Ehringshausen-Daubhausen jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
+
Für den 31-jährigen Beifahrer kam nach einem Unfall in Ehringshausen-Daubhausen jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)

Aus Führerhaus geschleudert

Tödlicher Unfall bei Wetzlar: Junger Mann erliegt Verletzungen - Fahrer hatte keinen Führerschein

  • vonFlorian Dörr
    schließen

Schrecklicher Unfall am Montag (9.11.2020) in Ehringshausen-Daubhausen bei Wetzlar: Ein junger Mann wird von einem Anhänger erfasst und tödlich verletzt. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs hatte wohl keinen Führerschein.

  • Ein junger Mann kommt bei einem Unfall in Ehringshausen-Daubhausen nahe Wetzlar ums Leben.
  • Der 31-Jährige wird ins Feld geschleudert und von einem Anhänger erfasst.
  • Erste Ermittlungen der Polizei: Der Fahrer des Gespanns hat keinen gültigen Führerschein.

Ehringshausen-Daubhausen/Wetzlar - Tragisches Ende eines schweren Unfalls am Montag (9.11.2020) im Lahn-Dill-Kreis: Ein erst 31 Jahre alter Mann ist bei einem Unglück mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine ums Leben gekommen.

Was war passiert? Gegen 15.35 Uhr war ein Duo bei Ehringshausen-Daubhausen unterwegs. Beim Abbiegen in einer scharfen, leicht abschüssigen Kurve kippte das Gespann aus dreiachsiger landwirtschaftlicher Zugmaschine mit Arbeitsanhänger um, wie die Polizei Mittelhessen mitteilt.

Nahe Wetzlar: Junger Mann bei Unfall von Anhänger erfasst - 31-Jähriger kommt ums Leben

Der 31-Jährige Beifahrer wurde ins Feld geschleudert. Der außer Kontrolle geratene Anhänger erfasste den jungen Mann. Für ihn kam jede Hilfe zu spät: Der Beifahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der 29-Jährige Fahrer des Gespanns erlitt bei dem tödlichen Unfall nahe Wetzlar einen Schock.

Tödlicher Unfall bei Wetzlar: Fahrer offenbar ohne Führerschein

Die Staatsanwaltschaft in Wetzlar ordnete zur Rekonstruktion der Geschehnisse in Ehringshausen-Daubhausen die Hinzuziehung eines Gutachters sowie die Sicherstellung der Fahrzeuge. Bei dem 29-Jährigen Fahrer ergaben sich keine Hinweise auf Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Die ersten Ermittlungen der Polizei Mittelhessen ergaben jedoch: Der Fahrer der verunglückten landwirtschaftlichen Zugmaschine ist nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins für das Gespann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare