1. Startseite
  2. Hessen

Trotz Hitze: Mauersegler ziehen ins Winterquartier

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mauersegler
Ein Mauersegler wird in einer Hand. © Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Trotz der derzeitigen Hitze machen sich die ersten Mauersegler bereits auf den Weg in ihr afrikanisches Winterquartier. „Den Startimpuls für den Abflug geben unter anderem die abnehmende Tageslänge und das schwindende Nahrungsangebot“, erklärte der Ornithologe Maik Sommerhage vom Naturschutzbund (Nabu) Hessen in Wetzlar am Donnerstag. Mauersegler seien Meisterflieger, die den Großteil ihres Lebens in der Luft verbringen und dort sogar schlafen würden.

Wetzlar - Mittlerweile reisen sie einige Tage später ab als früher und kehren im Frühjahr bis zu zwei Wochen eher aus ihrem Winterquartier zurück. Bei einer Zählaktion des Nabu dieses Jahr waren ungewöhnlich viele Mauersegler registriert worden - im Vergleich zum Vorjahr betrug das Plus 73 Prozent. dpa

Auch interessant

Kommentare