1. Startseite
  2. Hessen

Überhang bei Meldungen: Inzidenz dürfte deutlich steigen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Test
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

In den kommenden Tagen dürfte die Zahl der täglichen Neuinfektionen und damit auch die Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden nach Angaben des Gesundheitsamts deutlich steigen. Ursache hierfür sei der Abbau von Überhängen, berichtete die Behörde am Mittwoch. In den vergangenen Tagen sei es nicht möglich gewesen, Befunde tagesaktuell zu melden. Ursache dafür waren der rasante Anstieg von positiven Laboreingängen und zu wenig Personal im Gesundheitsamt.

Wiesbaden - Die hessische Landeshauptstadt ist mit diesem Problem nicht allein, hieß es. Viele Gesundheitsämter in Deutschland befänden sich in einer ähnlichen Situation, da die Infektionszahlen sehr schnell angestiegen seien und zeitgleich stationäre Impfstellen wieder eingerichtet werden mussten.

So habe das Wiesbadener Gesundheitsamt am Mittwochmittag 400 Labormeldungen gehabt, die noch nicht an das Robert-Koch-Institut (RKI) weitergemeldet wurden, hieß es. In den kommenden Tagen würden diese Überhänge abgebaut. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden werde daher in den kommenden Tagen überproportional ansteigen - solange bis der Überhang abgearbeitet ist. Das Gesundheitsamt geht davon aus, dass es innerhalb einer Woche möglich sein wird, Daten wieder tagesaktuell zu melden. dpa

Auch interessant

Kommentare