1. Startseite
  2. Hessen

Übersetzer Kalinowska und Volk erhalten Karl-Dedecius-Preis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Für ihr Engagement um den deutsch-polnischen Kulturdialog erhalten die beiden Übersetzer Elżbieta Kalinowska und Andreas Volk den Karl-Dedecius-Preis 2022. Die mit jeweils 10.000 Euro dotierte Auszeichnung soll nach Angaben des Deutschen Polen-Instituts vom Montag am 20. Mai in Darmstadt verliehen werden.

Darmstadt - Kalinowska hat mehr als 20 Gegenwartsromane übersetzt und war stellvertretende Direktorin des Polnischen Buchinstituts. Mit Volk zeichnet die Jury nach eigener Darstellung erstmalig einen Übersetzer aus, dessen Arbeitsschwerpunkte in Theatertexten liegen. Der Preis soll Übersetzerinnen und Übersetzer für ihren sprachlichen Brückenbau zwischen Deutschen und Polen würdigen und wird seit 2003 alle zwei Jahre vergeben. Benannt ist er nach dem Übersetzer Karl Dedecius (1921-2016). dpa

Auch interessant

Kommentare