1. Startseite
  2. Hessen

Ukraine-Hilfskonvoi des Landes in Fritzlar gestartet

Erstellt:

Kommentare

Hessischer Hilfskonvoi für die Ukraine
Ein Helfer geht an einem LKW des Ukraine-Hilfskonvoi des Landes Hessen am DRK-Zentrallager entlang. © Swen Pförtner/dpa

Im nordhessischen Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis) ist am Freitag ein Hilfskonvoi des Landes für die Ukraine gestartet. Die Lieferung umfasst nach Angaben des hessischen Innenministeriums 150 Paletten mit Hilfsgütern. Enthalten sind beispielsweise Feldbetten und Schlafsäcke sowie Verbandsmaterial und Babynahrung. Den Transport nach Polen übernimmt das Deutsche Rote Kreuz im Auftrag des Landes - die Hilfsorganisation hat dafür drei Lkw-Züge zur Verfügung gestellt.

Fritzlar/Wiesbaden - Von Polen aus sollen die Güter in die Ukraine weitergeleitet werden.

„Die Hessische Landesregierung wird alles tun, um Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine bestmöglich zu unterstützen“, sagte Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) laut Mitteilung beim Start des Konvois in Fritzlar. Dazu zähle nicht nur die Aufnahme und Versorgung von Geflüchteten in Hessen, sondern eben auch die Hilfeleistung für Flüchtlinge innerhalb der Ukraine.

Das Land liefert laut Ministerium außerdem rund 160 Sets Feuerwehr-Schutzkleidung bestehend aus Jacke, Hose, Helm und Stiefeln sowie zusätzlich weitere 40 Jacken und Hosen, die verschiedene hessische Kommunen zur Unterstützung ukrainischer Einsatzkräfte zur Verfügung gestellt haben. Bereits in der vergangenen Woche hatte sich Hessen den Angaben zufolge an einer Hilfslieferung des Bundes beteiligt und dafür 50.000 OP-Masken, 10.000 Schutzanzüge sowie 10.000 Infektionsschutzhandschuhe bereitgestellt. dpa

Auch interessant

Kommentare