1. Startseite
  2. Hessen

Ukrainisches Staatsorchester gastiert in Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Ukrainische Staatsorchester geht im Frühling auf eine spontane Deutschlandtournee und macht dabei auch in Wiesbaden Station. Große Konzerthäuser wie die Elbphilharmonie in Hamburg oder das Leipziger Gewandhaus wollten so ihre Solidarität mit den Musikerinnen und Musikern des Kyiv Symphony Orchestra zum Ausdruck bringen, teilten die Veranstalter am Dienstag in München mit.

München - Zudem sei geplant, einzelnen Musikern auf deren Wunsch die Möglichkeit zu geben, bei Orchestern in Deutschland unterzukommen. Zudem wolle man das kulturelle Erbe der Ukraine unter allen Umständen schützen. Das Konzert in Wiesbaden im Rahmen des Rheingau Musik Festivals ist für den 28. April im Kurhaus geplant.

„Wir wollen allen Menschen Hoffnung auf eine friedliche Zukunft und den Glauben an den Wiederaufbau der Ukraine geben, die stärker und schöner als jemals zuvor sein wird“, erklärten die Mitglieder des Ensembles, das von Luigi Gaggero geleitet wird. „Gerade jetzt sollte die Stimme der Ukraine auf der ganzen Welt gehört werden.“

Die Konzertreise startet am 25. April in Dresden. Weitere Stationen sind Leipzig, Berlin, Freiburg, Hannover und zum Abschluss am 1. Mai Hamburg. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke der ukrainischen Komponisten Myroslav Skoryk (1938-2020) und Borys Ljatoschynski (1895-1968). Als Solo-Violinisten sollen Diana Tishchenko und Aleksey Semenenko auftreten, die ebenfalls aus der Ukraine stammen. dpa

Auch interessant

Kommentare