Ultraleichtflieger macht Notlandung auf Forstweg

Der Pilot eines Ultraleichtflugzeuges hat in Wald-Michelbach eine gelungene Notlandung auf einem asphaltierten Forstweg hingelegt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Pilot auf dem Flug von der Eifel

Der Pilot eines Ultraleichtflugzeuges hat in Wald-Michelbach eine gelungene Notlandung auf einem asphaltierten Forstweg hingelegt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Pilot auf dem Flug von der Eifel nach Schwäbisch-Hall plötzlich einen starken Leistungsabfall bis hin zum Motorausfall bemerkt. „Dank seines fliegerischen Könnens” sei der 46-Jährige dann mit seiner 41 Jahre alten Co-Pilotin „nahezu perfekt” auf dem Forstweg gelandet. Beide Insassen blieben unverletzt, Sachschäden entstanden keine. Zunächst musste der Flieger in Hanglage von der Feuerwehr gesichert werden.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare