Am Donnerstagabend (21.10.2021) ereignet sich ein tödlicher Lkw-Unfall auf der A7 bei Fulda. Zwei Fahrzeuge brennen komplett aus.
+
Am Donnerstagabend (21.10.2021) ereignet sich ein tödlicher Lkw-Unfall auf der A7 bei Fulda. Zwei Fahrzeuge brennen komplett aus.

Bei Fulda

Tödlicher Unfall auf der A7: Lkw rast in Stauende – Vollsperrung teils aufgehoben

  • VonAlina Schröder
    schließen

Auf der A7 bei Fulda kommt es am Donnerstagabend (21.10.2021) zu einem tödlichen Lkw-Unfall. Die Autobahn bleibt mehrere Tage eingeschränkt befahrbar.

+++ 15.34 Uhr: Die zwei linken Fahrspuren der A7 wurden nach dem schweren Unfall mit vier beteiligten Lkw von der Autobahnmeisterei nun wieder freigegeben. Darüber informiert das Polizeipräsidium Osthessen.

Die Autobahn war zwischen den Anschlussstellen Hünfeld/Schlitz und Niederaula in südlicher Richtung bis circa 14 Uhr voll gesperrt. Die rechte Fahrbahn soll aufgrund immenser Schäden durch den Vollbrand der Fahrzeuge noch mehrere Tage gesperrt bleiben.

Fulda: Nach tödlichem Lkw-Unfall auf der A7 bleibt Autobahn weiter voll gesperrt

Update vom Freitag, 22.10.2021, 11.55 Uhr: Wie das Polizeipräsidium Osthessen mitteilt, bleibt die A7 wegen des schweren Lkw-Unfalls in Höhe der Anschlussstelle Hünfeld/Schlitz in Richtung Süden weiterhin voll gesperrt. Mit einer Freigabe der beiden linken Fahrspuren sei erst am Freitagnachmittag zu rechnen. Der Verkehr wird so lange umgeleitet.

Der rechte Fahrstreifen bleibt aufgrund der schweren Beschädigungen durch den Brand der Lastwagen auch über das Wochenende komplett gesperrt.

Am Donnerstagabend (21.10.2021) ereignet sich ein tödlicher Lkw-Unfall auf der A7 bei Fulda. Zwei Fahrzeuge brennen komplett aus.

Unfall auf der A7 bei Fulda - Lkw rast in Stauende – Fahrer stirbt

Erstmeldung vom Freitag, 22.10.2021, 11.11 Uhr: Fulda – Am Donnerstagabend (21.10.2021) ist es auf der Autobahn 7* in südlicher Fahrtrichtung in Höhe der Anschlussstelle Hünfeld/Schlitz zu einem tödlichen Folgeunfall gekommen. Dieser wurde zunächst durch einen Unfall geringeren Ausmaßes zwischen zwei Autos ausgelöst.

Ereignet hat sich der Unfall laut der Autobahnpolizei Petersberg gegen 18.20 Uhr aufgrund des starken Sturms in Deutschland*. Durch die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge bildete sich ein Rückstau auf allen drei Fahrstreifen der Autobahn. Ein 30-jähriger rumänischer Lkw-Fahrer mit Wohnsitz in Kassel übersah gegen 19.24 Uhr das Stauende und fuhr auf einen stehenden Lkw auf.

Kreis Fulda: Tödlicher Lkw-Unfall auf der A7 - Fahrzeuge brennen komplett aus

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die sich davor befindlichen Lastkraftwagen aufeinander geschoben, weshalb insgesamt vier Lkw an dem Auffahrunfall beteiligt waren. Die Fahrzeugführer der vorderen drei Lastwagen wurden nur leicht verletzt und konnten ihre Fahrzeuge verlassen. Der auffahrende Lkw und der Lkw am Stauende fingen schließlich aus bisher noch ungeklärter Ursache plötzlich Feuer und brannten zum Teil komplett aus.

Der rumänische Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall eingeklemmt und konnte nicht aus dem Führerhaus befreit werden. Er erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Zwei Ersthelfer wurden zudem mit einer Rauchgas-Intoxikation in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Lkw-Unfall auf der A7 bei Fulda: Autobahn stunden lang gesperrt

Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund von geladenen Pellets schwierig und dauerten bis zum frühen Freitagmorgen an. Anschließend wurde mit den Bergungsarbeiten begonnen, wozu ein Kran benötigt wurde. Es folgte eine Vollsperrung der A7, die rund sechseinhalb Stunden anhielt. Der Verkehr wurde so lange an der Anschlussstelle Niederaula umgeleitet.

Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, der Autobahnmeisterei Fulda sowie der beiden Polizeiautobahnstationen des Polizeipräsidium Osthessens waren im Einsatz. Bei dem Lkw-Unfall entstand ein Sachschaden von rund 700 000 Euro. (as)

Auf der A7 bei Göttingen ereignete sich vor Kurzem ein Unfall* zwischen einem Pkw und einem Transporter, bei dem eine Frau verletzt wurde. Bei Bad Hersfeld verursachte ein schlafender Lkw-Fahrer auf der A7 einen Unfall. *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion