Bei einem Unfall auf der A7 hat sich eine fünfköpfige Familie schwer verletzt.
+
Bei einem Unfall auf der A7 hat sich eine fünfköpfige Familie schwer verletzt.

Fahrbahn zwei Stunden gesperrt

Unfall auf A7: Fünfköpfige Familie verletzt sich schwer - Polizei veröffentlicht neue Details

  • Jan-Frederik Wendt
    VonJan-Frederik Wendt
    schließen

Auf der A7 hat sich ein Unfall ereignet. Vater, Mutter und drei Kinder haben sich bei der Kollision schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

  • Die Autobahn A7 war rund 2 Stunden gesperrt.
  • Ein VW Touran ist mit einem Sattelzug kollidiert.
  • Dabei hat sich eine fünfköpfige Familie schwer verletzt.

Update vom Montag, 08.03.2021, 19.56 Uhr: Bei einem Unfall auf der A7 hat sich eine Familie schwer verletzt. Jetzt kann die Polizei genauere Angaben zum Unfall machen. Demnach habe der 41-jährige Vater aus Paderborn mit seinem VW Touran einen Lkw überholt. Danach habe der Mann den Fahrstreifen gewechselt. Dabei soll er mit dem Auto gegen das Heck des dort fahrenden Lkw aus ungeklärter Ursache gestoßen sein.

Daraufhin schleuderte der Pkw laut Polizei über die Fahrbahn, drehte sich und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Neben dem Fahrer verletzten sich die 32-jährige Ehefrau und die drei Kinder im Alter von 13, 6 und 4 Jahren schwer. Sie mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro. Die Unfallstelle war rund 2 Stunden lang gesperrt. Der Verkehr staute sich bis auf eine Länge von 5 Kilometern. Mittlerweile fließt der Verkehr wieder.

Fünfköpfige Familie verletzt sich bei Unfall auf A7 schwer

Update vom Montag, 08.03.2021, 18.03 Uhr: Der Verkehr auf der A7 zwischen Kirchheim und Niederaula staut sich in Fahrtrichtung Nord. Nach ersten Informationen sind ein VW Touran und ein Sattelzug kollidiert. In dem Pkw saß ein fünfköpfige Familie. Mutter, Vater und die drei Kinder haben sich bei dem Unfall schwer verletzt.

Ein Kind und ein Erwachsener musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. 2 Kinder und ein Erwachsener wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer ist unverletzt.

Die A7 ist weiterhin vollgesperrt. Bald soll eine Fahrbahn freigegeben werden.

Unfall auf A7 - Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstmeldung vom Montag, 08.03.2021, 17.25 Uhr: Bad Hersfeld - Die Autobahn A7 ist zwischen Kirchheim und Niederaula in Fahrtrichtung Nord voll gesperrt. Der Grund ist ein Unfall. Ein Rettungshubschrauber und die Freiwilligen Feuerwehren aus Niederaula und Kirchheim sind vor Ort. Weitere Details sind bislang nicht bekannt. Wir berichten an dieser Stelle weiter. (Jan-Frederik Wendt und TVnews-Hessen)

Unfall auf A7: Lkw-Fahrer verletzt sich tödlich

Erst vor wenigen Tagen hatte sich ein weiterer Unfall auf der A7 ereignet. Zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und dem Dreieck Kassel-Süd war es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lkw gekommen. Dabei hatte sich ein Fahrer tödlich verletzt.

Auf der A7 bei Niederaula hatte sich Ende Februar eine Person bei einem Unfall schwer verletzt. Ein Lkw war mit einem Kleinbus kollidiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare