1. Startseite
  2. Hessen

Unfall auf der A7: Mehrere hundert Liter Diesel ausgelaufen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle
Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. © Stefan Puchner/dpa

Nach einem Unfall auf der A7 zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld-West und der Anschlussstelle Homberg sind in der Nacht zu Dienstag mehrere hundert Liter Diesel aus einem Sattelzug ausgelaufen. Für die Reinigungsarbeiten wurden der mittlere und rechte Fahrstreifen voll gesperrt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein Sattelzugfahrer war über eine auf der Fahrbahn liegende sogenannte Aufstiegsleiter gefahren, dabei wurde der Tank des Fahrzeugs aufgerissen und der Treibstoff floss auf die Fahrbahn.

Neuenstein - Wie die Leiter, mit deren Hilfe man üblicherweise ins Führerhaus eines Lastwagens steigt, auf die Fahrbahn gelangt war, sei noch unklar.

Zudem wurde das Fahrzeug eines 29-jährigen Autofahrers beschädigt, der der auf die linke Fahrbahn geschleuderten Leiter nicht mehr ausweichen konnte. Beide Fahrer blieben unverletzt, der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die Höhe der Reinigungskosten könne derzeit noch nicht beziffert werden, hieß es. dpa

Auch interessant

Kommentare