+
Die beiden 13-Jährigen wechselten sich am Steuer offenbar ab.

Unfallfahrer flüchten zunächst

Unfall in Marburg: 13-Jährige mit Auto unterwegs

Nach einem Unfall bei Marburg ist klar: Zwei 13-Jährige waren zuvor mit dem Wagen unterwegs. 

  • Unfall in Emsdorf bei Marburg
  • Zwei 13-Jährige mit Omas Auto unterwegs
  • Wie lange ging Spitztour der Kinder?

Der Unfall an sich war nichts Außergewöhnliches. Die große Überraschung für die Polizei folgte er später. 

Was war passiert? Ein Wagen hatte in der Nacht zum Donnerstag in Emsdorf bei Marburg ein geparktes Auto, einem VW Touareg, gestreift. Beim Zurücksetzen stieß der Unfallverursacher mit seinem Kleinwagen auch noch gegen einen VW Bus. Dumm gelaufen. Der Sachschaden dürfte sich auf mindestens 5000 Euro belaufen. Immerhin wurde niemand verletzt. 

Der Fahrer flüchtete im Anschluss. 

Marburg: Zwei 13-Jährige bauen Unfall mit Omas Auto

Doch die Polizei präsentierte nun überraschende Ermittlungsergebnisse. Demnach sind zwei 13-Jährige für den Unfall in Emsdorf bei Marburg verantwortlich. Die Jungs hatten offenbar das Auto der Oma für eine Spritztour genutzt. Beim Fahren sollen sie sich abgewechselt haben. Zeugenaussagen hatten die Polizei auf die Spur der 13-Jährigen gebracht. 

Unklar ist, wie lange die beiden Kinder vor dem Unfall bereits unterwegs waren. 

Derweil sorgt eine Aktion eines Achtjährigen in Marburg für positive Schlagzeilen: Franz Ellenberger hatte sich mit einem großen Wunsch an den Marburger Bürgermeister gewandt. Mit Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare