+
Bei eine Unfall wurde eine Frau schwer verletzt. Eine Rettungshubschrauber war im Einsatz (Symbolbild)

Auto überschlägt sich mehrfach

Frau (32) bei Unfall schwer verletzt: Auto kam auf Gegenfarbahn

  • schließen
  • Alicia Kreth
    schließen

Unfall im Schwalm-Eder-Kreis: Auf der Landesstraße L3156 kam es am Morgen zu einem schweren Unfall zwischen Schrecksbach und Neukirchen. 

  • Schwerer Verkehrsunfall auf der Landesstraße L3156 zwischen Schrecksbach und Neukirchen imSchwalm-Eder-Kreis (Nordhessen)
  • Eine Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
  • Die Straße war voll gesperrt.

Update vom Montag, 23.03.2020, 10.45 Uhr: Zum schweren Unfall im Schwalm-Eder-Kreis zwischen Schrecksbach und Neukirchen sind nun mehr Details zum Unfallhergang bekannt. 

Wie die Polizei mitteilt, fuhr die 32-jährige Autofahrerin auf der L3156 von Schrecksbach in RichtungNeukirchen. Aus noch unbekannter Ursache geriet sie mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn und überschlug sich mehrfach. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Die Straße war für ca. 80 Minuten voll gesperrt. Am Auto entstand ein Totalschaden von 4000 Euro.

Erstmeldung vom 23.03.2020: Schwerer Unfall Schwalm-Eder: Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwalm-Eder - Auf der Landesstraße L 3156 zwischen Schrecksbach und Neukirchen im Schwalm-Eder-Kreis (Nordhessen) ist es am Montagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Landestraße ist zur Zeit voll gesperrt, teilt das Polizeipräsidium Nordhessen mit.

Bei dem Unfall auf der Landesstraße L 3156 zwischen Schrecksbach und Neukirchen im Schwalm-Eder-Kreis (Nordhessen) wurde mindestens ein Verkehrsteilnehmer schwer verletzt. Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Näheres zum Unfallgeschehen sei laut Mitteilung der Polizei in Nordhessen noch nicht bekannt.

Es wird nachberichtet.

Von Alicia Kreth und Michaela Schaal

Unfall im Schwalm-Eder-Kreis: Fahranfängerin überschlägt sich auf Autobahn

Erst vor wenigen Tagen kam es im Schwalm-Eder-Kreis (Nordhessen) zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Felsberg auf der Autobahn A49 bei Kassel zu einem Unfall. Dabei wurde eine Fahranfängerin schwer verletzt. Sie musste offenbar einem Tier ausweichen, geriet ins Schleudern und kam rechts von der Fahrbahn ab.

Dort fuhr sie mit ihrem Wagen gegen einen Wildschutzzaun und anschließend gegen die Schutzplanke. Dadurch überschlug sich der Pkw auf dem anliegenden Grünstreifen und kam auf dem Dach zum Liegen. Ein Rettungswagen brachte die Fahrerin in ein Krankenhaus. An dem Skoda entstand ein Totalschaden.

Unfall im Schwalm-Eder-Kreis: Unfallflucht nach Karambolage dreier Autos

Zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht sowie einer Karambolage dreier Autos kam es auch zuletzt im Schwalm-Eder-Kreis (Nordhessen). Dabei entstand ein Schaden von etwa 14.500 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Nach Angaben der Polizei in Schwalmstadt (Nordhessen) fuhren ein 35-jähriger Mann aus Alsfeld, ein 54-jähriger Mann aus Duderstadt und ein 25-jähriger Mann aus Gilserberg auf der B254 hintereinander in Richtung Röllshausen.

Ihnen entgegen kam ein bislang unbekannter Fahrer eines älteren, weißen VW Tiguan mit einem Kennzeichen für den Vogelsbergkreis (VB) entgegen, der trotz Gegenverkehr überholte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Mann aus Alsfeld sein Fahrzeug abrupt abbremsen.

Einen ebenfalls schweren Unfall gab es im Kreis Waldeck-Frankenberg zwischen Frankenberg und Somplar. Ein Mann ist noch an der Unfallstelle gestorben.

Bei einem schweren Unfall nahe Uslar (Niedersachsen) ist ein 14-jähriges Mädchen unter einen Bagger geraten. Sie wurde schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion