1. Startseite
  2. Hessen

Ungemütlicher und teils glatter Wochenbeginn in Hessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Winterwetter
Hagebutten an einem Strauch sind mit Schnee und Eis überzogen. © Thomas Warnack/dpa/Symbolbild

Die neue Woche in Hessen beginnt mit Wolken, Niederschlägen und vielerorts Glatteisgefahr. Von Südwesten her setze sich aber zunehmend mildere Luft durch, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Gefährlich glatte Straßen durch gefrierenden Regen erwarteten die Meteorologen am Montagmorgen und am Vormittag von Mittel- bis Nordhessen.

Offenbach - Für Gebiete vor allem im Nordosten gab der DWD Unwetterwarnungen heraus. Das Polizeipräsidium Kassel berichtete am Morgen von einzelnen Glätte-Unfällen, bei denen es aber bei Blechschäden geblieben sei.

Die Niederschläge ziehen dem DWD zufolge im Tagesverlauf nach Osten ab, die Temperaturen steigen auf zwei bis sieben Grad. In der Nacht zum Dienstag kommt wieder Regen auf, im Nordosten bestehe anfangs noch geringe Glättegefahr. Auch tagsüber soll es zeitweise regnen. Die Höchstwerte liegen zwischen sieben Grad im Norden und elf Grad im Süden, im Bergland klettern die Temperaturen auf maximal vier Grad. dpa

Auch interessant

Kommentare