United Volleys Rhein-Main mit 3:1-Sieg gegen Belgrad

Die United Volleys Rhein-Main nehmen Kurs auf das Viertelfinale im europäischen CEV-Pokal. Der Frankfurter Volleyball- Bundesligist gewann am Dienstagabend in der Runde der besten 16 Teams seine Heimpartie

Die United Volleys Rhein-Main nehmen Kurs auf das Viertelfinale im europäischen CEV-Pokal. Der Frankfurter Volleyball- Bundesligist gewann am Dienstagabend in der Runde der besten 16 Teams seine Heimpartie gegen Roter Stern Belgrad mit 3:1 (23:25, 25:13, 25:16, 25:18). Damit sicherten sich die Hessen eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 14. Februar in der serbischen Hauptstadt, wo ihnen zwei Gewinnsätze zum Weiterkommen reichen.

Die Mannschaft von Trainer Michael Warm hatte vor 774 Zuschauern in der Rüsselsheimer Sporthalle die Begegnung die meiste Zeit über fest im Griff. Allein den ersten Satz musste sie trotz einer Sieben-Punkte- Führung noch abgeben, weil sich danach zu viele Fehler in ihr Spiel einschlichen. Dann jedoch dominierte das Team um Kapitän Christian Dünnes, der Mitte Mai das Amt des Sportdirektors des Deutschen Volleyball-Verbandes übernehmen wird, die meiste Zeit über klar. Topscorer der Partie war Außenangreifer Moritz Reichert mit 21 Punkten.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare