Zwei 14-Jährige haben in Erlenbach am Main (Unterfranken) mit einem Metalldetektor eine Handgranate im Wald gefunden. (Symbolfoto)
+
Zwei 14-Jährige haben in Erlenbach am Main (Unterfranken) mit einem Metalldetektor eine Handgranate im Wald gefunden. (Symbolfoto)

Fundort weiträumig abgesperrt

Unterfranken: Jugendliche finden Handgranate - Sprengung durch Spezialkräfte

Zwei 14-Jährige haben in Erlenbach am Main (Unterfranken) mit einem Metalldetektor eine Handgranate im Wald gefunden. Die beiden hatten laut Polizei erhebliches Glück, dass diese nicht detonierte, denn der Sicherungsstift der Handgranate hatte sich beim Ausgraben gelockert.

Erlenbach am Main (Landkreis Miltenberg) - Bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums meldete sich am Mittwoch gegen 17 Uhr ein Familienvater und sagte, dass sein 14-jähriger Sohn zusammen mit einem Freund eine vermeintliche Handgranate gefunden habe.* Nach Eintreffen einer Streife der Polizeiinspektion Obernburg zeigten die beiden Jugendlichen den Beamten den Fundort in einem Waldstück in der Verlängerung der Jahnstraße. Das schreibt die Polizei am Donnerstag in einer Mitteilung.

Nachdem für die Beamten nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, ob es sich um eine echte Handgranate handelt und ob beim Ausgraben der Sicherungsstift abgebrochen ist, wurde der Bereich um den Fundort weiträumig abgesperrt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare