+
Manfred Pentz.

CDU und SPD vereinbaren zweites Treffen nach Landtagswahl

CDU und SPD haben ein zweites Treffen vereinbart, um den Landtagswahlkampf weiter aufzuarbeiten und über die drängenden Probleme in Hessen zu reden.

CDU und SPD haben ein zweites Treffen vereinbart, um den Landtagswahlkampf weiter aufzuarbeiten und über die drängenden Probleme in Hessen zu reden. Es gehe dabei nicht um Koalitionsverhandlungen, sagte CDU-Generalsekretär Manfred Pentz am Donnerstag in Geisenheim. Bei dem für nächste Woche geplanten Gespräch sollen „gewisse inhaltliche grundsätzliche Themen” miteinander besprochen werden. Ein konkreter Termin für das Treffen wurde nicht genannt.

„Wir reden jetzt von ersten inhaltlichen Gesprächen und sonst gar nichts”, sagte auch SPD-Generalsekretärin Nancy Faeser zum Charakter des zweiten Treffens. Es gehe weder um Sondierungen noch andere Dinge. Die Parteispitzen hätten sich in Geisenheim auch atmosphärisch intensiv ausgestaucht. Sozialdemokraten und Christdemokraten seien im Wahlkampf schließlich die Hauptkontrahenten gewesen. Als mögliche Themen für das Gespräch nannte Faeser die Bildungspolitik und die Probleme bei der Beschaffung von bezahlbarem Wohnraum.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare