1. Startseite
  2. Hessen

Verkehrsverbünde ziehen positive Fahrgastbilanz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

9-Euro-Ticket
Ein für Juni gültiges 9-Euro-Ticket. © Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration

Verkehrsbetriebe haben in Hessen bei den Fahrgastzahlen eine positive Bilanz des 9-Euro-Tickets gezogen. Nach Angaben des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) oder des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) hat sich die Zahl auf dem Niveau vor der Corona-Pandemie bewegt oder diese sogar übertroffen.

Frankfurt/Kassel - Der Bund hatte die dreimonatige Aktion mit 2,5 Milliarden Euro zum Ausgleich von Einnahmeausfällen bei Verkehrsunternehmen finanziert. Mit dem immer bis Monatsende gültigen Ticket konnte bundesweit im Juni, Juli und August der öffentliche Nahverkehr genutzt werden. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) spricht von rund 52 Millionen verkaufter Tickets über den gesamten Zeitraum bundesweit.

„Die während Corona zeitweise auf rund 30 Prozent des üblichen Niveaus zurückgegangene Fahrgastnachfrage erreichte im Sommer wieder Vor-Corona-Niveau, im Durchschnitt also wieder etwa 2,5 Millionen Fahrgäste täglich“, heißt es beim RMV. Nach einer groben, vorläufigen Schätzung gehe man im Busbereich von einem Zuwachs bei den Fahrgastzahlen von rund 20 bis 30 Prozent und im Zugverkehr von 30 bis 50 Prozent aus, teilte der NVV mit. „Dadurch ist im NVV-Gebiet das Vor-Corona-Niveau mit rund 220.000 Fahrgästen am Tag erreicht und zum Teil sogar übertroffen worden.“ dpa

Auch interessant

Kommentare