1. Startseite
  2. Hessen

Vermeintlicher Flugzeugabsturz als Notlandung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein vermeintlicher Absturz eines Kleinflugzeugs in Gießen hat sich als eine geglückte Notlandung herausgestellt. Zeugen hatten am Sonntagmittag zunächst per Notruf gemeldet, dass das Flugzeug abgestürzt sei, wie die Polizei in Gießen am Sonntag mitteilte. Der unverletzte 72-jährige Pilot sowie sein Ultraleicht-Doppeldecker seien daraufhin auf einem Acker angetroffen worden.

Gießen - Er habe nach dem Start Probleme bei seiner Maschine bemerkt. Der Motor verlor demnach aus zunächst ungeklärter Ursache stark an Leistung, sodass der Pilot zu einer anspruchsvollen Notlandung auf einem Acker ansetzen musste. Dies gelang ohne Schäden am Flugzeug. Die Bundesstelle für Fluguntersuchung wurde über den Vorfall informiert, hieß es. dpa

Auch interessant

Kommentare