1. Startseite
  2. Hessen

Versuchte Geldautomatensprengung: Hoher Schaden, keine Beute

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gesprengter Geldautomat
Ein gesprengter Geldautomat. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Bei dem Versuch einen Geldautomaten zu sprengen, haben mindestens zwei Unbekannte in Schwarzenborn (Schwalm-Eder-Kreis) einen Schaden von rund 70.000 Euro verursacht. An das Bargeld kamen die Täter allerdings trotzdem nicht ran, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Unbekannten hatten am späten Donnerstagabend versucht, den Geldautomaten in einem Geschäftshaus mit einem unbekannten Mittel aufzusprengen.

Schwarzenborn - Dabei beschädigten sie den Automat nach Angaben der Polizei erheblich. Der Schaden wird auf 70.000 Euro geschätzt. Die Täter flüchteten in einem Auto. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. dpa

Auch interessant

Kommentare