+
Tötungsversuch in Kassel: Die Polizei such mehrere junge Männer.

Mehrere junge Männer gesucht

Versuchte Tötung in Kassel: 20-jähriger Mann niedergestochen

Ein 20-jähriger Mann ist am Donnerstagabend in der Kasseler Nordstadt durch Messerstiche schwer verletzt worden.

Wie sich erst im Krankenhaus herausstellen sollte, so Polizeisprecher Matthias Mänz, war die Verletzung am Oberkörper offenbar schwerwiegender und nach Einschätzung der behandelnden Ärzte sogar lebensgefährlich. Die Kasseler Polizei ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikt und sucht nach Zeugen.

Gegen 21.30 Uhr war es vor einem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Wöhler-Straße, etwa 50 Meter von der Helmholtzstraße entfernt, zu der Auseinandersetzung gekommen. Der 20-Jährige sei dort von mehreren jungen Männern angegriffen und im Zuge dessen mit dem Messer verletzt worden. Anschließend flüchtete die Gruppe vom Tatort in unbekannte Richtung.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat, die in vorangegangenen Streitigkeiten liegen könnten, sowie zu der Tätergruppe dauern an und werden von den Beamten des für Kapitaldelikte zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo geführt.

Bei der Aufklärung der Tat suchen die Ermittler zudem nach weiteren Zeugen. Wer Beobachtungen im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung in der Friedrich-Wöhler-Straße gemacht hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561/9100 bei der Polizei zu melden.

Außerdem interessant: Rückholung: Anwälte stellen Eilantrag im Fall von Kasseler IS-Kämpfer

Von Ulrike Pflüger-Scherb

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion