+
Leithammel Klimke und Wanderschäferin Anna Kimmel

Anna Kimmel

VIDEO: So ist das Leben einer Wanderschäferin

Anna Kimmel liebt ihren Job, die Tiere und die Natur. Schon als Sechsjährige habe sie gewusst, dass sie einmal Schäferin werden wolle, sagt sie. „Mein Vater ist auch Schäfer, das hat den Wunsch wahrscheinlich noch verstärkt." Nach der Mittleren Reife lässt sie sich zur Schäferin ausbilden. Bereut hat sie diesen Schritt bis heute nicht. „Es ist herrlich, immer draußen zu sein. Ich wollte die Jahreszeiten nicht nur auf meiner Wetter-App betrachten“, sagt Kimmel.

Anna Kimmel liebt ihren Job, die Tiere und die Natur. Schon als Sechsjährige habe sie gewusst, dass sie einmal Schäferin werden wolle, sagt sie. „Mein Vater ist auch Schäfer, das hat den Wunsch wahrscheinlich noch verstärkt." Nach der Mittleren Reife lässt sie sich zur Schäferin ausbilden. Bereut hat sie diesen Schritt bis heute nicht. „Es ist herrlich, immer draußen zu sein. Ich wollte die Jahreszeiten nicht nur auf meiner Wetter-App betrachten“, sagt Kimmel.

Zwischendurch hat sie aber dann noch einmal etwas anderes probiert, ihre Fachhochschulreife gemacht, zwei Semester Sozialpädagogik studiert. „Ich dachte, vielleicht ist es doch toll, Feierabend zu haben und vernünftig Geld zu verdienen", sagt sie. Doch so weit kommt es nicht.

Warum, erzählt die Wanderschäferin im Video.

Über ihre Erlebnisse und ihre Arbeit als Schäferin berichtet Anna Kimmel regelmäßig auf www.wanderschaeferin.blogspot.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare