1. Startseite
  2. Hessen

Vier jugendliche Migranten in Lastwagen entdeckt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Lkw-Fahrer ist am Freitag beim Halt an einer Raststätte an der A44 auf vier junge Afghanen in seinem Fahrzeug aufmerksam geworden. Der Mann habe an der Raststätte Am Biggenkopf Nord bei Diemelstadt (Landkreis Waldeck-Frankenberg) Klopfen und laute Rufe aus seinem Sattelauflieger wahrgenommen, teilte die Polizei mit. Daraufhin habe er die Beamten angerufen.

Diemelstadt - Die Polizei entdeckte drei Afghanen zwischen 14 und 17 Jahren sowie einen 18-Jährigen zwischen gestapelten Kartons auf dem Auflieger. Das Quartett konnte sich nicht ausweisen. Im Laufe der Vernehmung durch die Polizei gaben sie an, in Rumänien unbemerkt in den Lkw gestiegen zu sein. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise in das Bundesgebiet eingeleitet.

Gegen den Lkw-Fahrer werde wegen des Anfangsverdachts der Einschleusung von Ausländern ermittelt. Die Bundespolizei Kassel ermittelt nun in dem Fall wegen unerlaubter Migration in Verbindung mit Schleusungskriminalität. Die drei Jugendlichen wurden der Jugendeinrichtung Kassel, der 18-Jährige der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen zugeführt. Der Lkw-Fahrer kam wieder auf freien Fuß. dpa

Auch interessant

Kommentare