1. Startseite
  2. Hessen

„Übertrieben“: Krösche kritisiert Verhalten von Sporting

Erstellt:

Kommentare

Vor dem Spiel Sporting Lissabon - Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt. Cheftrainer Oliver Glasner (l) und Torwart Kevin Trapp nehmen an der PK teil. © Arne Dedert/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archivbild

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche hat mit dem Prozedere von Gastgeber Sporting Lissabon vor dem entscheidenden Gruppenspiel gehadert. „Es ist schade. Ich finde es übertrieben. Es geht um 5000 bis 6000 Tickets. Das zeigt, wie viel Respekt sie vor uns haben“, sagte Krösche am Dienstag bei DAZN. Obwohl es noch einige freie Plätze in Lissabon gab, war es zahlreichen Eintracht-Anhängern nicht möglich, Karten zu erwerben.

Lissabon - Bei einem Sieg am Dienstagabend (21.00 Uhr/DAZN) würde die Eintracht ins Achtelfinale der Champions League einziehen.

Trainer Oliver Glasner hatte vor dem Gruppenfinale die mutige Einstellung des Europa-League-Siegers betont. „Ich weiß nicht, wann wir das letzte Mal Remis gespielt haben. Das ist nie unsere Herangehensweise. Wir spielen immer auf Sieg. Ich denke, das hat man auch in vielen Auftritten so gesehen“, sagte Glasner. Das Hinspiel hatten die Hessen noch mit 0:3 verloren. dpa

Auch interessant

Kommentare