+
Hund und Herrchen sterben bei Autounfall (Symbolbild)

Tragisches Unglück

Tödlicher Autounfall: Hund und Herrchen sterben im Wrack

  • schließen

Tragisches Unglück: Hund und Herrchen sterben bei Autounfall auf der B253 bei Wabern. Die Bundesstraße war am Morgen voll gesperrt. 

Wabern - Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 6.30 Uhr, ist es zu einem tödlichen Verkehrsunfall zwischen der Anschlussstelle Wabern im Schwalm-Eder-Kreis und der A49 gekommen. Dabei sind ein 36-Jähriger und sein Hund ums Leben gekommen.

Tödlicher Autounfall auf der B253: Hund und Herrchen sterben

Das Auto des 36-jährigen Autofahrers aus Homburg (Efze) ist aus noch ungeklärter Ursache auf der B253 mit dem Auto einer 34-Jährigen zusammengestoßen. Durch den Aufprall kam das Auto des Mannes von der Straße ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Dabei wurde der 36-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Auch sein Hund kam bei dem Unfall ums Leben. 

Nach tödlichem Autounfall wird 34-Jährige in einen Krankenhaus gebracht

Die 34-Jährige wurde dabei schwer verletzt in einen Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße war am Morgen voll gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro. Auf der A5 wurde ein Hund überfahren, der seinem Besitzer abgehauen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare