+
Ute Rischel, Kuratorin des 9. Internationalen Waldkunstpfads.

Waldkunstpfad zum Thema „Kunst und Ökologie” wird eröffnet

Der 9. Internationale Waldkunstpfad in Darmstadt wird am kommenden Samstag eröffnet. „Kunst und Ökologie” lautet das Thema der Kunstbiennale.

Der 9. Internationale Waldkunstpfad in Darmstadt wird am kommenden Samstag eröffnet. „Kunst und Ökologie” lautet das Thema der Kunstbiennale. Bis 23 September sind 14 Werke und acht Aktionen wie Performances und Kindertheater zu sehen, wie die Kuratorin Ute Ritschel am Donnerstag sagte. Insgesamt sind 23 Künstler aus neun Ländern vertreten. Rund 50 Hektar umfasst das Waldgebiet um die Ludwigshöhe, in dem die neuen sowie 31 ältere Kunstwerke zu sehen sind. Ein Logo führt Spaziergänger, Wanderer und Besucher über den etwa 2,6 Kilometer langen Rundweg.

Organisator ist Ritschels Verein für Internationale Waldkunst. Finanziert wird die Kunstbiennale vor allem von Sponsoren, Spenden und aus Flohmarktverkäufen. Rund 110 000 Euro würden diesmal gebraucht, sagte Ritschel. Etwa 12 000 Euro fehlten aber noch, unter anderem für einen Katalog. Erstmals gibt es QR-Codes mit Erklärungen an den einzelnen Kunstwerken.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare