1. Startseite
  2. Hessen

Weihnachtsbaum „Manni“ erreicht Frankfurter Römerberg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weihnachtsbaum für Frankfurter Weihnachtsmarkt
Der Baum für den Frankfurter Weihnachtsmarkt wird vor dem Römer angeliefert. © Boris Roessler/dpa

Nach „Gretel“ und „Bertl“ kommt nun „Manni“: Auf dem Römerberg ist am Dienstag der offizielle Weihnachtsbaum der Stadt Frankfurt eingetroffen. Die 25 Meter hohe Fichte stammt aus dem Spessart, genauer gesagt aus der Gemeinde Flörsbachtal im Main-Kinzig-Kreis.

Frankfurt/Main - Nach der Ankunft auf dem Römerberg wurden zunächst die Verschnürungen gelöst. Dann begannen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Branddirektion, den Baum aufzustellen. Um Energie zu sparen, soll der Weihnachtsbaum in diesem Jahr weniger beleuchtet werden, wie die Tourismus+Congress GmbH ankündigte.

Auch der Baum des Jahres 2021 stammte aus dem Main-Kinzig-Kreis. „Gretel“ war mit 31 Metern allerdings größer. 2020 hatte „Bertl“ für bundesweiten Spott gesorgt. Das zerrupfte Baum war aus Österreich angeliefert worden und machte eine eher bedauerliche Figur. dpa

Auch interessant

Kommentare