1. Startseite
  2. Hessen

Weltkriegsbombe in Wiesbaden erfolgreich entschärft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizeiabsperrung
Eine Polizistin rollt ein Absperrband aus. © David Inderlied/dpa/Illustration

Eine in Wiesbaden gefundene Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwochabend erfolgreich entschärft worden. „Die Bombe konnte wie geplant entschärft und abtransportiert worden“, hieß es am späten Abend in einer Mitteilung der Stadt. Die Sperrzone dürfe wieder betreten werden. Die Anwohner dürften wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.

Wiesbaden - Der ÖPNV solle so schnell wie möglich wieder den Betrieb aufnehmen.

Der 125 Kilo schwere Blindgänger sollte ursprünglich ab 19.30 Uhr entschärft werden. Der Einsatz verzögerte sich jedoch, weil die Sperrzone erweitert und dadurch mehr Menschen evakuiert werden mussten. Laut Stadt waren insgesamt mehr als 2000 Menschen betroffen.

Gefunden wurde die Weltkriegsbombe bei Bauarbeiten im Stadtteil Biebrich. Für die Entschärfung mussten nach Angaben der Stadt auch Abschnitte der Autobahnen 66 und 671 sowie die Bahnlinie Frankfurt-Wiesbaden gesperrt werden. Die Züge fuhren demnach bis Wiesbaden-Ost. dpa

Auch interessant

Kommentare