1. Startseite
  2. Hessen

Weniger Klageverfahren an hessischen Sozialgerichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Die hessischen Sozialgerichte haben 2020 im Vergleich zum Vorjahr knapp sieben Prozent weniger Klageverfahren erledigt. Wie aus einem neuen Bericht des Statistischen Landesamtes hervorgeht, sind 2020 insgesamt 21.785 Verfahren abgeschlossen worden. 2019 waren es knapp 3000 mehr. Fast jede dritte Klage hatte laut Statistischem Landesamt mit einer Krankenversicherung zu tun.

Wiesbaden - Dass es 2020 weniger erledigte Klageverfahren als im Vorjahr gab, sei auf das Jahr 2019 zurückzuführen, in dem überdurchschnittlich viele Klagen abgeschlossen wurden. Zum Vergleich: Im Jahr 2018 wurden ca. 20.000 Klageverfahren erledigt. dpa

Auch interessant

Kommentare