+
Die Bergfex Webam zeigt es eindeutig: Es schneit in Frankfurt am dritten Advent

Wetter am dritten Advent

Es schneit in Hessen - schon 30 Unfälle auf glatten Straßen

Bis zum dritten Advent mussten die Hessen warten, nun ist er endlich da, der richtige Winter mit Schnee und Kälte. Der Nachteil: Straßen und Gehwege sind glatt, mit ersten Folgen.

Am dritten Advent schneit es in Hessen vormittags verbreitet. Auch vor der Frankfurter Skyline wirbelten weiße Flocken (Frankfurt Skyline Webcam von Bergfex). Im Laufe des Tages wird sich das vermutlich aber wieder ändern. 

Schnee in Frankfurt nicht von langer Dauer

Im Tagesverlauf verlagert sich der Schneefall nordostwärts, teilt der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mit. Es bleibt überall bewölkt, stellenweise kommt Sprühregen.

Vogel sucht Futter im Frost

Schnee und Frost in Hessen

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen -2 Grad im Nordosten und +2 Grad am Rhein.

Den ganzen Tag und die kommende Nacht über besteht Glättegefahr. So schützen Sie sich vor Glätte als Fußgänger oder Autofahrer.

30 Unfälle auf glatten Straßen in Südhessen

Auf glatten Straßen ist es am Sonntagmorgen in Südhessen zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, handelte es sich bei den etwa 30 Unfällen seit 6 Uhr am Morgen allerdings vor allem um Fälle mit kleineren Blechschäden. Es habe zwei Leichtverletzte gegeben, die übrigen Unfälle beschränkten sich auf Sachschaden.

A67 nach Unfällen im Schnee gesperrt

Nach einem Unfall war die Autobahn 67 zwischen Lorsch und Viernheim am Sonntagvormittag etwa eine halbe Stunde lang gesperrt. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, seien drei Fahrzeuge wohl wegen des Schneefalls ineinander gerutscht. Zwei Personen erlitten einen Schock. Nähere Angaben zum Unfallhergang und zu den beteiligten Personen konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare