Mann randaliert in Bus in Wiesbaden (Symbolbild)
+
Mann randaliert in Bus in Wiesbaden (Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen 

Eklat im Linienbus: Mann verpasst seine Haltestelle, dann rastet er aus

  • vonJens Döll
    schließen

Weil ein Mann in Wiesbaden seine Haltestelle verpasst, rastet er komplett aus und fängt an, den Linienbus der ESWE zu zerlegen.

  • Mann randaliert in Linienbus (ESWE) in Wiesbaden
  • Polizei sucht dringend Zeugen
  • Mann hatte Haltestelle verpasst

Wiesbaden - Weil er vergessen hat, seinen Haltewunsch kundzutun, rastete ein Mann am Sonntagabend (19.04.2020) gegen 20.45 Uhr  in einen Linienbus (ESWE) in Wiesbaden völlig aus. Der Täter zertrümmerte eine Bustür und entkam so unerkannt, dies meldet das Polizeipräsidium Westhessen. Dabei soll laut Polizei an der Tür des Busses ein Schaden von etwa 1000 Euro entstanden sein. 

Wiesbaden: Mann randaliert in Bus (ESWE)

Laut Polizeiangaben saß der unbekannte Mann in einem Bus der Linie 37 in Richtung Venatorstraße. Er  wohl, seinen Haltewunsch kundzutun, sodass der Bus weiterfuhr. Daraufhin soll der Mann ausgerastet sein und begonnen haben in dem Linienbus herumzuschreien. Er soll mehrfach gegen die Tür des Busses getreten haben, sodass das Glas der Tür zerbrach. Der Bus hatte zu diesem Zeitpunkt bereits angehalten. Die Tür öffnete sich daraufhin und der Unbekannte rannte in Richtung Moltkering in Wiesbaden davon. An der Tür des Linienbusses entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von 1000 Euro. 

Wiesbaden: Unbekannter randaliert in Bus und flüchtet

Bei dem Mann, der in einem Linienbus in Wiesbaden am Sonntag (19.04.2020) randaliert haben soll, soll es sich nach Angeben des Busfahrer um einen 

  • Mann handeln, der zwischen 20 und 25 Jahren alt sei
  • circa1,60 Meter groß
  • er soll schlechtes Deutsch gesprochen haben
  • und habe schwarze, kurze Harre
  • laut Busfahrer habe er ein südländisches Aussehen

Polizei sucht Unbekannten, der in Wiesbadener Bus randalierte 

Da der unbekannte Täter entkam, bittet die Polizei Zeugen, die den Vorfall in dem Linienbus oder in der Nähe beobachtet haben, sich zu melden. Die Polizeidienststelle ist unter der Telefonnummer 0611/3452440 zu erreichen.

Ende März kam es in Wiesbaden zu einem aufsehenerregenden Zwischenfall. Es kam zu Auseinandersetzung, in deren Verlauf auch Schüsse fielen. 

31 Autos haben in der Nacht auf Samstag (28.03.2020) auf einem Firmengelände in Wiesbaden gebrannt und sind dabei stark beschädigt worden. 

Im November 2019 ereignete sich in Wiesbaden ein schweres Busunglück. Ein Mann wurde getötet, 23 weitere Personen verletzt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion