Jugendliche sitzen an einem Lagerfeuer. In Wiesbaden kam es zu einem Ausbruch des Coronavirus in einem Jugendcamp. (Symbolbild)
+
Jugendliche sitzen an einem Lagerfeuer. In Wiesbaden kam es zu einem Ausbruch des Coronavirus in einem Jugendcamp. (Symbolbild)

14 Infizierte

Wiesbaden: Corona-Ausbruch in Jugendcamp – Inzidenz steigt 

  • Marvin Ziegele
    VonMarvin Ziegele
    schließen

In einem Jugendcamp in Wiesbaden werden 14 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Sie müssen sich nun in Quarantäne begeben.

Wiesbaden – Obwohl sich die Corona-Situation in Hessen entspannt, kommt es zu einem regionalen Ausbruch des Coronavirus in Wiesbaden. In einem internationalen Jugendcamp haben sich 14 Menschen mit dem Virus infiziert, berichtet die Stadt Wiesbaden. Auf dem Gelände eines Jugendnaturzeltplatzes in Wiesbaden kampierten in der Zeit vom 05. Juli bis zum 13. Juli 2021 60 Personen aus unterschiedlichen Ländern. Die Mehrheit der Personen waren Jugendliche im Alter von 16 und 21 Jahren.

Bei den mit dem Coronavirus infizierten Personen in Wiesbaden handelt es sich um eine Reisegruppe aus Spanien, die jetzt in Quarantäne ist. Die Gruppe soll zu den anderen Jugendlichen des Zeltlagers keinen Kontakt gehabt haben, berichtet die Stadt weiter. Trotzdem fließen die Fälle in die Corona-Statistik in Wiesbaden ein. Die 7-Tage-Inzidenz, die am Mittwoch (14.07.2021) noch bei 15,4 lag, stieg in Wiesbaden auf 22,3 an. (marv)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare