+
Ein Toter und drei Schwerverletzte nach Autounfall

Überraschende Statistik

Im Januar gab es 14 Tote auf Hessens Straßen

Überraschende Nachrichten von Hessens Straßen: Im Januar gab es 14 Verkehrstote, eine Zahl mit der die Polizei nicht gerechnet hat.

Wiesbaden - 14 Tote im Januar auf Hessens Straßen Wiesbaden: Im vergangenen Januar sind 14 Menschen auf Hessens Straßen gestorben. Dies seien 9 Menschen weniger gewesen als im Januar 2018, teilte das Statistische Landesamt in Wiesbaden heute mit.

277 Schwerverletzte in Hessen

Auch die Zahl der Verletzten ging deutlich zurück: Nach Angaben der Statistiker verringerte sich die Zahl der Schwerverletzten um 10,9 Prozent auf 277 Menschen und die Zahl der Leichtverletzten um 17,9 Prozent auf 1454 Menschen im Vergleich zum Vorjahr.

Weniger Unfälle als 2018

Die Zahl der Unfälle mit verletzten Menschen sank nach Angaben der Statistiker auf ein Sechs-Jahres-Tief: Im Januar dieses Jahres gab es 1290 Unfälle mit Personenschaden. Das waren 270 Unfälle oder 17,3 Prozent weniger als im Januar 2018. Diese ersten und vorläufigen Ergebnisse basieren laut Angaben des Statistischen Landesamtes auf den Meldungen der hessischen Polizei.

(red)

Lesen Sie auch auf fnp.de:

57-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß  

Bei einem Autounfall nahe Wetzlar ist am Dienstagmorgen eine 57 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Ein 22 Jahre alter Autofahrer hatte während eines Überholmanövers auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle

Mehrere Verletzte bei Unfall in Mörlenbach

Bei einem Autounfall zwischen zwei Ortsteilen des südhessischen Mörlenbach sind mehrere Personen verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare