+
Die JVA Frankfurt am Main I.

Statistik

Zahl der ausländischen Inhaftierten in hessischen Gefängnissen steigt

Die Zahl der Gefängnisinsassen, die eine ausländische Herkunft haben, ist in den letzten Jahren prozentual deutlich gestiegen, wie das Justizministerium mitteilte.

Wiesbaden - In hessischen Gefängnissen steigt der Anteil ausländischer Inhaftierter. Im vergangenen Jahr hatten zum Stichtag 31. März 44,56 Prozent der Häftlinge keine deutsche Staatsangehörigkeit, wie das Justizministerium mitteilte. Im Jahr 2008 hatte der Anteil ausländischer Gefangener noch bei 39,7 Prozent gelegen.

Meisten ausländischen Insassen stammen aus der Türkei

Ende 2018 saßen in hessischen Gefängnissen insgesamt 4619 Menschen, zehn Jahre zuvor waren es 5329. Die meisten ausländischen Gefangenen stammten aus der Türkei, antwortete das Ministerium auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im hessischen Landtag. (dpa)

Lesen Sie auch:

Schockierende Bilder von Ekel-Restaurants in Hessen - Gaststättenverband kritisiert das Vorgehen 

Um Verbraucher zukünftig besser zu schützen, hat das Land Hessen eine neue Gesetzesgrundlage zur Veröffentlichung von Verstößen gegen das Lebensmittelrecht geschaffen. Kritik kommt vom Gaststättenverband

Jeder Achte Frankfurter erhält Sozialhilfe – Dieser Stadtteil liegt weit vorne

Nahezu 13 Prozent der Frankfurter und damit fast 95 000 Menschen erhalten Sozialhilfe vom Amt, also zusätzliche Leistungen für ihren Lebensunterhalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare