Eine 54-jährige Frau ist in Wiesbaden-Erbenheim während der nächtlichen Ausgangssperre von einer männlichen Person angegriffen worden. (Symbolbild)
+
Eine 54-jährige Frau ist in Wiesbaden-Erbenheim während der nächtlichen Ausgangssperre von einer männlichen Person angegriffen worden. (Symbolbild)

Während der Ausgangssperre

Ruhestörung in Wiesbaden eskaliert – Frau wird brutal attackiert

Eine 54-jährige Frau weist eine Gruppe von Personen während der nächtlichen Ausgangssperre auf eine Ruhestörung hin. Dann eskaliert die Situation.

Wiesbaden – Eine 54-jährige Frau ist in Wiesbaden von einer männlichen Person angegriffen worden, nachdem die Frau eine Gruppe von Ruhestörern auf die nächtliche Ausgangsperre aufmerksam gemacht hatte. Die Tat ereignete sich am Freitagabend (30.04.2021) gegen 22.30 Uhr in der Sigismundstraße im Stadtteil Erbenheim, wie die Polizei mitteilte.

Eine Gruppe von fünf bis sechs Personen, darunter auch der Angreifer, habe auf einem Platz in Wiesbaden gemeinsam Alkohol konsumiert und durch lautes Rufen die Nachtruhe gestört. Das spätere Opfer, eine 54-jährige Anwohnerin, habe die Gruppe daraufhin angesprochen und auf die nächtliche Ausgangssperre hingewiesen. Daraufhin sei es zum Streit gekommen und die Wiesbadenerin habe die Gruppe mit ihrem Handy fotografiert. Das aus der Gruppe geforderte Löschen der Bilder habe sie verneint und wollte die Örtlichkeit verlassen.

Angriff in Wiesbaden während der Ausgangsperre – Nachbarn eilten zur Hilfe

Einer der Männer aus der Gruppe sei ihr gefolgt und habe sie von hinten niedergeschlagen, berichtet die Polizei. Dann habe er versucht, ihr das Handy zu entreißen. Aufgrund von Gegenwehr und zu Hilfe eilender Nachbarn habe er von ihr abgelassen und die Gruppe sei gemeinsam in Richtung Köhlstraße geflüchtet.

Nun sucht die Polizei in Wiesbaden nach dem Täter. Dieser wird beschrieben als:

  • 1,85 Meter groß
  • mit schlanke Statur
  • schmalem Gesicht und
  • und dunklen Haaren
  • Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze sowie blauen Jeans

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0611/345-0 entgegen. (acg)

Erst Ende Februar kam es zu einem Angriff in Wiesbaden, bei dem zwei junge Frauen mit einem Messer attackiert wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion