Verkehrsunfall in Wiesbaden
+
Die beiden beschädigten Fahrzeuge nach dem Unfall in Wiesbaden.

Unbekannter Sachschaden

Schwerer Unfall in Wiesbaden: LKW kracht in Linienbus - Mehrere Verletzte

Ein LKW prallt am Mittwochmorgen (23.12.2020) in Wiesbaden mit einem Linienbus zusammen. Bei dem schweren Unfall werden sechs Personen verletzt.

  • In Wiesbaden kommt es am Mittwochmorgen (23.12.2020) zu einem schweren Verkehrsunfall.
  • Ein LKW-Fahrer soll in Wiesbaden eine rote Ampel übersehen haben.
  • Bei dem schweren Unfall in Wiesbaden werden sechs Personen leicht verletzt.

Wiesbaden - In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden ist es am Mittwochmorgen (23.12.2020) zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall gekommen. Bei dem Zusammenstoß eines Lastwagens mit einem Linienbus sind ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge sechs Personen leicht verletzt worden.

Verkehrsunfall in Wiesbaden: Lastwagen kracht in Linienbus

Zu dem schweren Verkehrsunfall in Wiesbaden kam es nach Auskunft der Polizei, weil der LKW-Fahrer an der Kreuzung Bismarckring/ Ecke Blücherstraße vermutlich eine rote Ampel übersehen habe. Wie der „Wiesbadener Kurier“ zuerst berichtete, war der 47-jährige LKW-Fahrer gegen 7 Uhr morgens auf dem 1. Ring aus der Richtung Sedanplatz in Wiesbaden unterwegs.

LKW-Fahrer übersieht rote Ampel: Verkehrsunfall in Wiesbaden fordert sechs Verletzte

Nach Missachtung der roten Ampel soll der LKW dann auf der Kreuzung mit dem aus der Bleichstraße kommenden Linienbus zusammengeprallt sein. Neben dem 43-jährigen LKW-Fahrer mussten fünf Fahrgäste des Linienbusses mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Infolge des Verkehrsunfalls in Wiesbaden mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Nach Verkehrsunfall in Wiesbaden: Unfallzahlen in Deutschland rückläufig

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im Jahr 2019 sind in Deutschland nach Informationen des Statistischen Bundesamtes insgesamt 3.059 Menschen ums Leben gekommen. Das sind 216 Todesopfer oder 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr 2018. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren.

Nach Verkehrsunfall mt LKW und Linienbus in Wiesbaden: Weniger Todesfälle auf Hessens Straßen

Auf Hessens Straßen ist es 2019 insgesamt zwar zu mehr Unfällen gekommen, allerdings forderten die Unfälle weniger Todesopfer. In Hessen kamen im Jahr 2019 bei Unfällen 224 Menschen ums Leben, das sind 15 weniger als im Jahr 2018. Das hessische Innenministerium registrierte laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur 149.440 Unfälle im Jahr 2019, ein Anstieg von 1,7 Prozent im Vergleich zu 2018.

Erst kürzlich kam es in Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall*, in den ein vollbesetzter Rettungswagen verwickelt war. (red) *fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen Digital-Redationsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion