Corona-Test
+
Eine Frau hält in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen.

Wiesbaden verschärft wegen hoher Inzidenz Corona-Maßnahmen

Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden verschärft wegen der deutlich gestiegenen Corona-Zahlen die Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung. Auslöser dafür sei der Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz auf einen Wert von 109,8, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Die neuen Corona-Regeln gelten ab diesem Freitag (3. September). Landesweit stieg die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.

Wiesbaden - 000 Einwohner auf 85,6 in Hessen.

Ein Nachweis, dass man geimpft, genesen oder negativ getestet ist, muss nach den neuen Regeln in Wiesbaden unter anderem vor dem Betreten von Innen- oder Außenflächen von Restaurants, Bars und Cafés sowie Sportstätten, Freizeiteinrichtungen, Kulturangeboten und Diskotheken vorgelegt werden. Außerdem dürfen sich nur noch maximal 200 Personen im Freien und 100 Personen in Innenräumen treffen.

Eine FFP2-Maskenpflicht gelte für Personal in Alten- und Pflegeheimen, das nicht vollständig geimpft oder genesenen ist, teilte die Stadt weiter mit. Dazu bestehe eine Maskenpflicht in Schulen, Geschäften, im ÖPNV sowie in Gedrängesituationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare