+
Justizzentrum der hessischen Landeshauptstadt evakuiert

Mainzer Straße gesperrt

Wiesbadener Landgericht evakuiert: Justizministerin gibt Entwarnung - Kein Sprengstoff gefunden worden

Aktuell Großaufgebot der Polizei am Wiesbadener Landgericht - Über soziale Netzwerke melden die Behörden eine unklare Bedrohungslage. Aktuell werden die Gebäude des Justizzentrums auf gefährliche Gegenstände durchsucht. 

Update - 14:40

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) hat vor dem Justizgebäude eine Pressekonferenz abgehalten und Entwarnung gegeben. Die Lage sei geklärt und es sei kein Sprengstoff gefunden worden, wie Kühne-Hörmann mitteilte. Sie schließt jedoch einen Zusammenhang mit den Drohungen gegen andere Landgerichte nicht aus. 

Update - 13:24 Uhr

Die Polizei hat die Sperrung der Mainzer Straße verringern können. Stadtauswärts ist die Mainzer Straße zwischen Gustav-Stresemann-Ring und Siegfriedring wieder offen. 

Die Durchsuchung des Landgerichts dauert aber weiterhin an, wie die Polizei dieser Zeitung mitteilt. Die Beamten sind mit mehreren Hunden im Einsatz, bisher wurde noch nichts Verdächtiges gefunden werden. 

Update - 11:50 Uhr

Laut Polizei dauern die Maßnahmen im Wiesbadener Landgericht weiter an. Die Beamten könnten noch nicht abschätzen, wie lange noch. Durch die Sperrung der Mainzer Straße kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei bittet alle Ortskundigen, den Bereich um das Landgericht weiträumig zu umfahren. 


Update - 10:24 Uhr

In einer E-Mail haben Unbekannte mit einem gefährlichen Gegenstand gedroht, heißt es in einer ersten Meldung der Polizei in Wiesbaden. Eine unmittelbare Gefahr für Personen um das Justizzentrum könne nicht ausgeschlossen werden, weswegen habe man die Gebäude in unmittelbarer Nähe geräumt. 

Aufgrund des Verdachtes einer Bedrohungslage am Landgericht in Wiesbaden gibt es aktuell dort einen größeren Polizeieinsatz. Das Gebäude wurde geräumt. Die Mainzer Straße ist zwischen Siegfriedring und Lessingstraße in beide Richtungen gesperrt. 

Offenbar wurde ein verdächtiger Gegenstand im Landgericht gefunden. Das Gebäude wird derzeit mit Polizeihunden abgesucht.

Auch an anderen Landgerichten in Deutschland gibt es derzeit Bombendrohungen. Die Landgerichte Kiel, Erfurt und Magdeburg werden aktuell ebenfalls gerade geräumt. Ob ein Zusammenhang mit dem Großeinsatz der Polizei in Wiesbaden besteht, ist derzeit noch unklar. 

Auch bei Twitter meldet die Polizei unklare Bedrohungslagen an verschiedenen Landgerichten. 

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare